Leonard Bernstein Award

Im Rahmen ihres Sponsorings für das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) vergibt die Sparkassen-Finanzgruppe Schleswig-Holstein seit 2002 den mit 10.000 Euro dotierten Leonard Bernstein Award (LBA). Die Sparkassen-Finanzgruppe, zu der neben den Sparkassen des Landes die LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG, die Provinzial Nord Brandkasse AG und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband gehören, will mit der begehrten Auszeichnung ein deutliches Signal im Bereich der Talentförderung setzen. Der Award wird an junge Musikerinnen und Musiker verliehen, die bereits international beachtet sind. Ihnen soll der LBA den nötigen Rückenwind für eine internationale Karriere geben.
Die Jury setzt sich zusammen aus: Christoph Eschenbach (Principal Conductor des Schleswig-Holstein Festival Orchesters), Music Director des National Symphony Orchestra in Washington und des John F. Kennedy Center for the Performing Arts), Jamie Bernstein Thomas (Leonard Bernstein Society), Alexander Bernstein (Leonard Bernstein Society), Ute Fesquet (Deutsche Grammophon Gesellschaft), Martin Campbell-White (Askonas Holt Ltd., Consultant) sowie Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt und Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein.

Bisherige Preisträger:
2002 der chinesische Pianist Lang Lang
2003 die georgische Geigerin Elisabeth Batiashvili
2004 der deutsche Geiger Erik Schumann
2005 der amerikanische Pianist Jonathan Biss
2006 die amerikanische Cellistin Alisa Weilerstein
2007 der österreichische Schlagzeuger Martin Grubinger
2008 die russische Pianistin Anna Vinnitskaya
2009 der deutsche Cellist Leonard Elschenbroich
2010 der amerikanische Pianist Kit Armstrong
2011 der amerikanische Bratschist David Aaron Carpenter
2012 der amerikanische Organist Cameron Carpenter
2013 der polnische Pianist Jan Lisiecki
2014 der deutsche Pianist Christopher Park
2015 der Dirigent Krzysztof Urbański
2016 der Hornist Felix Klieser
2017 der Cellist Kian Soltani
2018 der Geiger Charles Yang
 

Emily D'Angelo erhält den Leonard Bernstein Award 2019

Ihre Liebe zum Gesang entdeckte sie bereits als Kind über die Wiegenlieder ihrer Großmutter. Mit 15 stand sie erstmals mit großem Orchester auf der Bühne, heute gilt die vielfach ausgezeichnete 25-Jährige als Kanadas neue Opernsensation.

Emily D’Angelo ist die diesjährige Preisträgerin des Leonard Bernstein Award, gestiftet von der Sparkassen-Finanzgruppe. »Emily D’Angelo begeistert mit ihrem Können und zieht die Menschen mit ihrer Stimme sofort in ihren Bann. Sie ist aber nicht nur eine großartige Sängerin, sondern lebt ihre Rollen mit ihrem ganz eigenen Witz und Charme. Wir freuen uns sehr, den diesjährigen Leonard Bernstein Award an Emily D’Angelo zu vergeben, denn mit dem Preis zeichnen wir junge Künstlerinnen und Künstler aus, die mit ihrem einzigartigen Talent und ihrer besonderen Persönlichkeit überzeugen«, sagt Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen-und Giroverbandes für Schleswig-Holstein.
Seit 2002 stiftet die Sparkassen-Finanzgruppe den mit 10.000 Euro dotierten Leonard Bernstein Award im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival. Den international begehrten Nachwuchspreis erhielten unter anderem Lang Lang, Martin Grubinger, Anna Vinnitskaya, Cameron Carpenter, Krzysztof Urbański und zuletzt Charles Yang. Die Sparkassen-Finanzgruppe, zu der neben den Sparkassen des Landes die LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG, die Provinzial Nord Brandkasse AG und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband gehören, setzt mit der begehrten Auszeichnung ein deutliches Signal im Bereich der Talentförderung.
Erstmals wird der Preis nun an ein junges Gesangstalent vergeben. Das entschied die Jury, bestehend aus Christoph Eschenbach (Principal Conductor des Schleswig-Holstein Festival Orchestra, designierter Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin), Jamie Bernstein Thomas und Alexander Bernstein (beide Leonard Bernstein Society), Ute Fesquet (Deutsche Grammophon Gesellschaft), Martin Campbell-White (Askonas Holt Ltd., Consultant) sowie Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein.
»Emily D’Angelo verfügt über eine markante, schlank geführte Mezzosopranstimme, die sie in allen Lagen klangschön, beweglich und technisch perfekt präsentiert. Die junge Künstlerin überzeugt mit einer für ihr Alter ungewöhnlichen Reife und Variationsbreite an musikalischem Ausdruck, mit dem sie sowohl das barocke Pathos einer Händel-Arie als auch Rossinis Melodien mit kesser Verspieltheit neu belebt«, so Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt, der ebenfalls der Jury angehört.
Preisträgerin Emily D’Angelo freut sich über die Auszeichnung: »Bernsteins beispielloses Erbe als Künstler, Pädagoge und Meister hat zahlreiche Musiker inspiriert. Ich fühle mich unglaublich geehrt, als Preisträgerin des angesehenen Leonard Bernstein Award ausgewählt worden zu sein.«

Der Leonard Bernstein Award 2019 wird im Rahmen des Preisträgerkonzerts am Freitag, dem 16. August in der Musik- und Kongresshalle in Lübeck verliehen. Emily D’Angelo wird Arien von Rossini und Mozart singen. Begleitet wird sie vom Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Christoph Eschenbach.

Emily D’Angelo – Biografie
Emily D`Angelo © Daniel DeninoDie kanadisch-italienische Mezzosopranistin Emily D’Angelo, 1994 geboren, studierte bis 2016 Voice Performance an der University of Toronto. Im gleichen Jahr gab sie ihr Operndebüt als Cherubino in »Le nozze de Figaro« beim Spoleto Festival di Due Mondi und wurde Ensemblemitglied der Canadian Opera Company. Momentan befindet sie sich in ihrem zweiten Jahr als Mitglied des Lindemann Young Artist Development Program an der Metropolitan Opera. Engagements in der Saison 2018/2019 umfassen unter anderem ihr Rollendebüt als Dorabella in »Così fan tutte« an der Canadian Opera Company, Cherubino in »Le nozze de Figaro« an der Staatsoper unter den Linden und im Rahmen ihres Saisondebüts an der Metropolitan Opera Annio in »La clemenza di Tito«. Emily D’Angelo nahm erfolgreich an zahlreichen Wettbewerben teil: 2018 gewann sie den Ersten Preis beim Oparalia-Gesangswettbewerb, 2017 wurde sie beim Internationalen Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN mit dem 2. Preis ausgezeichnet, 2017 war sie Preisträgerin der Gerda Lissner International Competition und 2016 Gewinnerin der Metropolitan Opera National Council Auditions.

Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award
Emily D’Angelo Mezzosopran
Schleswig-Holstein Festival Orchestra
Christoph Eschenbach Dirigent
Werke von Bach, Mozart, Rossini u.a.
16.8. Lübeck, Musik- und Kongresshalle | K 158