Qualitätssicherung

Die Prüfungsstelle hat Maßnahmen zur Qualitätssicherung ergriffen und setzt damit die Berufsgrundsätze der Unabhängigkeit, Gewissenhaftigkeit und Eigenverantwortlichkeit (§ 43 Abs. 1 WPO) und die aufgrund § 57 Abs. 3 WPO ergangene Berufssatzung der WPK um.
 
Das interne Qualitätssicherungs-system (§ 55b Abs. 1 WPO) der Prüfungsstelle besteht aus Regelungen zur Einhaltung der Berufspflichten sowie zur Überwachung und Durchführung dieser Grundsätze.

Die Einrichtung, Durchsetzung und Überwachung  des Qualitäts-sicherungssystems der Prüfungs-stelle wird dabei als laufender Prozess verstanden, bei dem Regelungen und Maßnahmen laufend an die qualitätsgefährdenden Risiken angepasst werden.