Prüfungsstelle

Die Prüfungsstelle ist eine rechtlich unselbstständige Einrichtung des SGVSH. Die Prüfungsstelle führt die Prüfungen in eigener Verantwortung und unabhängig von Weisungen der Verbandsorgane durch. Sie ist an die Berufsgrundsätze nach den für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften geltenden Bestimmungen gebunden.

Als gesetzlicher Abschlussprüfer der Mitgliedssparkassen des SGVSH prüft die Prüfungsstelle  neben den Jahresabschlüssen auch das Wertpapierdienstleistungs- und Depotgeschäft und führt weitere aufsichtliche Prüfungs- und Bestätigungsleistungen (z. B. nach GwG, FinDAG) durch.

Die Kernkompetenz der Prüfungsstelle  liegt in der Identifizierung von Chancen und Risiken der Sparkassentätigkeit, der Analyse von Geschäftsprozessen, der unternehmensindividuellen Beurteilung von Schwachstellen und dem Erkennen von weitergehendem Beratungsbedarf. So unterstützt die Prüfungsstelle die Sparkassenvorstände bei der Unternehmensführung und die Verwaltungs-/Aufsichtsräte bei ihren Überwachungsaufgaben. Die Beurteilung gesamtbankorientierter Steuerungssysteme hat dabei einen hohen Stellenwert.  Wissen und Erfahrung werden jedoch nicht nur in Prüfungen eingesetzt, sondern auch in die Gestaltung von Seminaren, Schulungen und Fachtagungen für Vorstände, Verwaltungs-/Aufsichtsräte sowie Mitarbeiter der Sparkassen.

Ein wesentlicher Garant für die hohe Qualität unserer Leistungen sind gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der weit überwiegende Teil unserer fachlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat nach umfangreichen Praxistätigkeiten und mehrwöchigen Vorbereitungsseminaren das Verbandsprüferexamen beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband abgelegt.